Aktuell

 

Mit TCM das Immunsystem stärken

 

 

Die Ursache für eine Infektanfälligkeit kann in einer geschädigten Darmflora liegen, die durch falsche Ernährung hervorgerufen wurde. Der Darm ist ein wichtiger Teil unseres Immunsystems und schützt uns vor Bakterien und anderen Krankheitserregern. Möglicherweise kann Akupunktur genau an der überforderten Darmflora ansetzen und diese verbessern.

 

Zeichen einer Abwehrschwäche

 

Kinder sind recht häufig von Infekten betroffen. Dies ist weitestgehend normal, da sich so ihr Immunsystem entwickeln kann. Doch wenn Erwachsene ständig erkältet sind, kann dies ein Anzeichen für eine Schwäche des Immunsystems sein. Wer mehr als viermal pro Jahr unter einem Infekt mit Symptomen wie Müdigkeit, Fieber oder allgemeiner Schwäche leidet, gilt als anfällig für Infekte. Meist sind die Atemwege betroffen. Die Krankheit kann von einer leichten Nasennebenhöhlenentzündung bis hin zu einer schweren Lungenentzündung reichen.

 

Stärkung des Immunsystems mit Traditioneller Chinesischer Medizin

 

In der chinesischen Medizin kann Akupunktur dabei helfen das Abwehr-Qi zu stärken. Qi ist die Lebensenergie. Auch Stress kann zu einer Schwäche des Immunsystems führen. Wer häufig seelische stark belastet ist, hat häufiger Infekte. In der TCM ist die Ansicht verbreitet, dass Menschen mit Verdauungsproblemen häufiger unter einer Erkältung leiden. Eine Ernährung mit viel Vitamin C wird empfohlen. Das Ziel ist es, mit Akupunktur die Lebensenergie Qi anzuregen, damit sie wieder frei fließen kann. Auch Stress lässt sich mit Akupunktur wunderbar entgegenwirken, da die Therapie Blockaden löst und entspannt.

 

Akupuinktur bei Abwehrschwäche

 

In unserem Alltag umgeben uns viele Faktoren, die zu einer Schwäche des Immunsystems führen können. Dies recht von einer schlechten Ernährung über Nikotin und Alkohol bis zu mangelnder Bewegung und Stress. Wenn immer wieder Erkältungen, Entzündungen oder andere Infektionen auftreten, kann eine Abwehrschwäche die Ursache sein. Mit Reaktionen wie Fieber versucht der Körper, die gestörte Harmonie wiederzufinden.

 

Akupunktur bei Abwehrschwäche und einer Schwäche des Immunsystems wirkt ausgleichend und regulierend. Zudem unterstützt Akupunktur den Körper bei der Regeneration. Bei der Akupunktur werden vor allem abwehrstärkende Punkte ausgewählt, die individuell auf jeden einzelnen Patienten abgestimmt sind. Mit Hilfe verschiedener Diagnoseverfahren aus der TCM kann ich auch feststellen, ob möglicherweise eine andere Erkrankung die Ursache für die Abwehrschwäche ist. Mir ist es sehr wichtig, Zeit dafür aufzuwenden, um der Ursache für eine Erkrankung auf den Grund zu gehen. Danach kann ich die Akupunkturbehandlung individuell planen.

 

Entspannung gegen Abwehrschwäche

 

Bei einer Schwäche des Immunsystems ist es wichtig, sich regelmässig an der frischen Luft zu bewegen. Nebst einer gesunden Ernährung ist zudem ausreichend Schlaf wichtig. Und im Stress des Alltags sind Entspannung und regelmäßige Pausen vonnöten.